Praxisbeispiel: Big-Five-Persönlichkeitsprofil zur Auswahl und Ausbildung von Busfahrern

Lieber Gast,

ein interessantes Praxisbeispiel zur Anwendung und zum Nutzen des Big-Five-Persönlichkeitsprofils bei Busfahrern stammt aus England: Hier wurde ein bestimmtes Verfahren (das NEO-Persönlichkeitsinventar neben einem Leistungstest) zur Auswahl und Ausbildung von Nottingham City Transport eingesetzt. Bei YouTube finden Sie hierzu ein Video in englischer Sprache.

Nottingham City Transport litt unter der hohen Abbruchquote (1:3) in der Ausbildung von Busfahrern und die damit verbundenen hohen Kosten. Die Strategie, Menschen einzustellen, die Autofahren können wurde verändert hin zu der Auswahl von Menschen, die bereits eine hohe Kundenorientierung mitbringen.

Seit 2006 konnte das Transportunternehmen, das rund 100 Personen jährlich einstellt, 1.200.000 Pfund durch die neue Auswahlmethode sparen, Kundenbeschwerden und tätliche Angriffe auf Busfahrer deutlich reduzieren und ein besseres Betriebsklima feststellen. (Hinweis: Es wurde neben dem NEO-Persönlichkeitsinventar auch ein Leistungstest, der d2, eingesetzt). Einen schriftlichen Bericht zu dieser Fallstudie finden Sie in diesem PDF.

Mit besten Grüßen, Stefan Klemens