Recruiting mit Nox the Robot auf der »Zukunft Personal«

Foto: Stefan Klemens

Lieber Gast,

während der Messe »Zukunft Personal« in Köln hatte ich gestern die Gelegenheit, einen der »Mitarbeiter der Industrie 4.0« zu treffen: Nox the Robot. Eingeladen wurde der Maschinen-Kollege von der perbit Software GmbH, die über darüber in diesem Artikel berichtet.

Trotz seiner respekteinflößenden Größe von deutlich über zwei Metern und seiner martialischen Erscheinung war Nox freundlich zu allen Gästen, gab die Hand zum Gruß und zeigte seine Leichtfüßigkeit bei einem kleinen Tanz. Auffällig waren seine fließenden Bewegungen und sein schneller Schritt, die man diesem Schwergewicht gar nicht zutraut. Auch Sprechen konnte die Maschine, und sie punktete bei den Zuschauern mit dem Satz von Darth Vader aus Krieg der Sterne: »Luke, I am your father«.

Getreu dem Motto der Messe »Arbeiten 4.0 – Personalmanagement im digitalen Wandel« konnten die Besucher somit hautnah erleben, wohin die Reise geht (bzw. sehen, wozu Industrieroboter heutzutage mit wachsender Verbreitung vielfach in der Lage sind. Ein chinesisches Unternehmen bestellte 1 Million davon, wie ich heute im Internet las). Und auch viele Vorträge, Diskussionen und Gespräche auf der Messe drehten sich um die digitale Revolution und ihren Einfluss z.B. auf Personalverwaltung, Recruiting und Personalauswahl, Personalentwicklung und Training, Zusammenarbeit und Führung, Organisationsentwicklung und Change-Management.

Ein Trend dabei: Die Nutzung von Software as a Service zum Beispiel zum Online-Assessment von Bewerbern, Mitarbeitern und Führungskräften. Gerade hier tummeln sich eine Reihe von Anbietern, die mit mehr oder weniger ausgefeilten Testverfahren die Eigenschaften und das Verhalten von Menschen messen, mit dem Ziel Leistungen vorherzusagen. Was auch gelingen kann, wenn man es richtig macht und vorher die Anforderungen klärt und die dazu passenden Kompetenzen kennt.

Fazit: Die Arbeitswelt wird immer digitaler und vernetzter – Nicht nur so offensichtlich wie beim Einsatz von Robotern, sondern auch im Hintergrund durch Automatisierung, Algorithmen und intelligente Systeme. Und dies hat Effekte auf alle Bereiche und Prozesse des Human Resources Management. Zukunft, Arbeit, Psychologie und Technik: Ein spannender Themenbereich für einen meiner nächsten Blogbeiträge. Dabei wird es dann auch um eines meiner Kernthemen gehen: Die Persönlichkeit. Vorab: Google hat hierzu vor einigen Monaten ein Patent in Bezug auf die Persönlichkeit von Robotern angemeldet.

Freuen wir uns also auf das, was kommt.

Mit besten Grüßen

Stefan Klemens