Schriften

Stefan Klemens (2012): Jahresausklang mit Professor Götz Werner zum Thema "Führungsqualität". Bericht für die Bezirksgruppe Düsseldorf des Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb). bdvb-aktuell, 116, S. 43. PDF

Stefan Klemens (2010). Persönlichkeit: Ihr Erfolg mit den Big Five. Düsseldorf.

Stefan Klemens (2009). Warum Normen das Leben erleichtern. Düsseldorf.

Stefan Klemens (2009). Kompetenzmessung und Eignungsdiagnostik: Was zusammen gehört, darf der Mensch nicht trennen!

Stefan Klemens (2008). Psychologische Diagnostik in Wirtschaft und Öffentlichem Dienst. Unveröffentlichte Studie. Düsseldorf.

Stefan Klemens (2007). Soft-Skills kann man nicht messen. Sagen die, die keine Ahnung haben! Positionspapier. Düsseldorf.

Stefan Klemens (2007). Arbeits- und Gesundheitsanalyse für eine Führungskraft mit Messung von Burnout und des Stresshormons Cortisol. Unveröffentlichter Ergebnisbericht. Düsseldorf.

Stefan Klemens und Nils Lund (2005). Gesundheitsbezogene Einstellungen unter der Lupe: Eine explorative Studie zur Gesundheitskultur im Deutschen Arbeitsschutz. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Bericht zum 51. Kongress der GfA vom 22.-24.03.2005 in Heidelberg (S. 185-188). Dortmund: GfA-Press.

Ebenfalls veröffentlicht in: Rainer Wieland (Hrsg.). (2006). Wuppertaler Beiträge zur Arbeits- und Organisationspsychologie, Heft 1/2006, 67-69.

Stefan Klemens und Rainer Wieland (2005). Gesundheitsbezogene Einstellungen unter der Lupe. Ergebnisse der Befragung auf der A+A 2003. Unveröffentlichter Bericht. Universität Wuppertal.

Rainer Wieland, Jarek Krajewski, Stefan Klemens (2004). SynBA-Version 2004 – Manual. Unveröffentlichtes Manuskript. Universität Wuppertal.

Rainer Wieland, Stefan Klemens, Karin Scherrer, Elke Timm unter Mitarbeit von Jarek Krajewski (2004). Moderne IT-Arbeitswelt gestalten. Anforderungen, Belastungen und Ressourcen in der IT-Branche. Abschlussbericht des Projekts ITmobil. Hamburg: Techniker Krankenkasse und Wuppertal: Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung.

Stefan Klemens, Rainer Wieland, Jarek Krajewski (2004). Fähigkeits- und führungsbezogene Risikofaktoren in der IT-Branche. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Bericht zum 50. Kongress der GfA vom 24.-26.03.2004 in Zürich (S. 295-300). Dortmund: GfA-Press. Ebenfalls veröffentlicht in: Rainer Wieland (Hrsg.). (2006). Wuppertaler Beiträge zur Arbeits- und Organisationspsychologie, Heft 1/2006, 53-57.

Stefan Klemens, Rainer Wieland, Elke Timm (2004). Was schützt vor Burnout in IT-Berufen? Belastungen und Ressourcen in Unternehmen der IT-Branche. In Bungard, Koop und Liebig (Hrsg.), Psychologie und Wirtschaft leben. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis (S. 64-71). München: Rainer Hampp.

Eberhard Ulich (2004) unter Mitarbeit von Stefan Klemens. Verhaltens- und Verhältnisprävention in der IT-Branche. Beitrag im unveröffentlichten Tagungsband der Fachtagung Gesund in die Zukunft - Moderne IT-Arbeitswelt gestalten vom 01.-02.07.2003 in Berlin.

Elke Timm, Stefan Klemens, Rainer Wieland (2003). Health promotion in information technologies. Tagungsband zur Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft vom 07.-09.05.2003 in München.

Elke Timm, Rainer Wieland und Stefan Klemens (2003). Tätigkeitsanalysen als notwendige Voraussetzung effektiver Gesundheitsförderung in der IT-Branche. In Wirtschaftspsychologie, Heft 1, Seite 160-162.

Stefan Klemens (2002). Psychische Belastungen und Ressourcen von IT-Mitarbeitern. Ergebnisse des Workshops. In KIBNET (Hrsg.), IT-Berufsbildung mit System. Eine Open-Space-Werkstatt. Dokumentation der 2. KIBNET Jahrestagung vom 14.-15.11.2002 in Dresden. Elektronische Publikation [CD-Rom]. Berlin: KIBNET.

Stefan Klemens (2002). Psychische Belastung bei Call Center Teamleitern. Unveröffentlichter Ergebnisbericht mit individueller Rückmeldung für die Teilnehmer der Studie. Wuppertal: Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung an der Universität Wuppertal.

Stefan Klemens (2002). Belastung und Beanspruchung von Teamleiterinnen und Teamleitern im Call Center. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Bonn.