Gefährdungsbeurteilung

Tipp: 3. Fachforum Gesundheitsmanagement am 26.02.2016 in Essen

Lieber Gast,

heute möchte ich Sie auf eine Veranstaltung hinweisen: Am Freitag, den 26. Februar 2016, findet in Essen das »3. Fachforum Gesundheitsmanagement« von 9 bis 15 Uhr statt. Organisiert wird es von der FOM Hochschule.

Gesunde Arbeit: Positionspapier des BDP e.V.

Lieber Leser,

zum Thema »Arbeit und Gesundheit« hat der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) kürzlich ein Positionspapier veröffentlicht. Zudem gibt es weitere Informationen zum Thema psychische Belastung von der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: 25% der Unternehmen machen sie!

Lieber Gast,

zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung sind Arbeitgeber seit 2013 ausdrücklich nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes verpflichtet. Rund 25 Prozent der Unternehmen führen diese auch schon durch, um Strafen und Schadenersatzklagen zu vermeiden, wie folgender Beitrag zeigt:

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: Der Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse (KFZA)

Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastung bei der Arbeit

Foto: © Rido - fotolia.com

Lieber Gast,

waren Sie Ende Oktober auf der A+A 2015 in Düsseldorf? Dann erlebten Sie auf der Fachmesse und dem Kongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, dass psychische Belastungen und betriebliche Gesundheitsförderung immer stärker in die Köpfe und den Körper wandern – wenn Sie es nicht selbst bereits aus Ihrem Unternehmen oder Ihrer Verwaltung wissen.

Interview: Psychische Belastung bei Lokführern

Lieber Gast,

viele Bahnkunden ärgerten sich in der letzten Zeit über die streikenden Lokführer – Doch wie hoch ist deren psychische Belastung eigentlich? Und untersuchen die Personalverantwortlichen bei der Deutschen Bahn dies, wie es das Arbeitsschutzgesetz in § 5 fordert?

Psychische Fehlbelastungen bei der Arbeit: Was können Sie als Beschäftigter tun?

Lieber Besucher,

ergänzend zu meinem Blogbeitrag Beurteilt Ihr Arbeitgeber, ob die psychische Arbeitsbelastung Ihre Gesundheit gefährdet? vom 05. Juli 2015, finden Sie nachfolgend meine Antworten auf die Frage »Was können Sie als Führungskraft oder Mitarbeiter bei psychischen Fehlbelastungen tun?«:

Beurteilt Ihr Arbeitgeber, ob die psychische Arbeitsbelastung Ihre Gesundheit gefährdet?

Foto: khz - fotolia.com

Lieber Gast,

als Führungskraft oder Mitarbeiter erbringen Sie für Ihren Arbeitgeber Leistungen und erhalten hierfür Geld. Damit Sie dies bis zur Rente tun können, muss Ihr Körper und Geist während Ihres Arbeitslebens gesund bleiben. Und auch danach im verdienten Ruhestand ist Ihre Gesundheit mit der wichtigste Faktor für Ihre Lebensqualität.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: SALSA oder COPSOQ als Mitarbeiterbefragung? - Teil 1 -

Im Arbeitsschutzgesetz steht seit 2013, dass der Arbeitgeber bei der Gefährdungsbeurteilung insbesondere auch die psychische Belastung bei der Arbeit zu berücksichtigen hat. Für diese Analyse können Unternehmen und Verwaltungen verschiedene Methoden einsetzen, von denen die Mitarbeiterbefragung mit standardisierten Instrumenten ein wichtiges Werkzeug ist. Der Artikel vergleicht zwei verbreitete Fragebögen, mit denen Sie die psychische Belastung bei der Arbeit ermitteln können.

Seiten